Von A bis Z: Die wichtigsten Begriffe zum Thema digitale Medien

13. Dezember 2015 /

A: ActiveXMit dieser Technologie von Microsoft können kleine Windows-Programme (so genannte ActiveX-Steuerelemente) von einer Internetseite auf den PC heruntergeladen und hier lokal gestartet werden. Auf diese Weise lassen sich Webseiten mit interaktiven Inhalten versehen und komfortabler gestalten. Bei der Installation eines ActiveX-Steuerelements sollten Sie nur zustimmen, wenn Sie dem Herausgeber (er wird in einem kleinen Fenster angezeigt) vertrauen. Durch Anklicken der Informationsleiste wird das ActiveX-Steuerelement dann auf Ihrem PC installiert und ausgeführt. Außerdem erscheint in der Informationsleiste ein Hinweis, wenn eine Website ein ActiveX-Steuerelement auf eine nicht vorgesehene Weise zu verwenden versucht.

Ad-BlockerWerbeblocker-Software. Siehe Popupblocker
AdministratorSo heißt der Verwalter eines Computers oder eines LAN (Local Area Network). Ein Administrator kann auf dem Computer unter anderem Anwendungsprogramme installieren oder systemnahe Einstellungen vornehmen. Des Weiteren erteilt der Administrator weiteren Benutzern die Erlaubnis, den Computer zu nutzen, und richtet ihnen den Zugang ein.
AGB (Allgemeine Geschäftsbedingungen)Die allgemeinen Geschäftsbedingungen sind eine Reihe von Regeln, die von zahlreichen Transitnetzen festgelegt werden, um einzuschränken, auf welche Weise das Netzwerk eingesetzt werden kann. Allgemeine Geschäftsbedingungen werden von Unternehmen mit einer breiten Benutzerbasis und zahlreichen Computern angewandt, um festzulegen, welche Einsätze des Computers erlaubt und welche nicht erlaubt sind. Bei den meisten Dienstleistungsanbietern im Internet bilden die allgemeinen Nutzungsbedingungen einen Teil der grundlegenden Bestimmungen.
Aktive InhalteSie machen Webseiten ansprechender, beispielsweise mit aufklappenden Menüs, die den Komfort erhöhen. Aktive Inhalte werden durch Techniken wie ActiveX oder Skripte realisiert. In manchen Fällen können aktive Inhalte zu Sicherheitsproblemen führen. Darüber hinaus können Sie in den Webbrowser-Einstellungen die Anzeige aktiver Inhalte ausschalten.
Algorithmus/ Algorithmische SucheUnter einer algorithmischen Suche versteht man eine Reihe von Regeln, die in der Datenbank einer Suchmaschine angewandt werden, um die Reihenfolge der Websites in den Suchresultaten zu bestimmen.
AnhangEin Anhang ist eine Datei, die in einer E-Mail mitgeschickt wird. Es kann sich hierbei um jede Art Softwaredatei handeln, die vom Empfänger geöffnet werden kann, falls sein Computer über die zum Öffnen der Datei nötige Software verfügt.
Antispyware-SoftwareProgramme, die Spyware erkennen und beseitigen können.
Antivirus-ProgrammEin Antivirus-Programm spürt Viren in Computern und Netzwerken auf und wird normalerweise beim Hochfahren (Booten) des Rechners gestartet. Programme, Dokumente und andere Dateien prüft das Antivirus-Programm vor dem Öffnen auf Schädlinge. Dazu stützt sich das Antivirus-Programm auf die vom jeweiligen Hersteller bereitgestellten Virensignaturen, die Sammlung von Informationen über bereits bekannte Viren. Die Virensignaturen des Antivirus-Programms müssen regelmäßig aktualisiert werden, da neu auftretende Viren sonst meist nicht richtig erkannt werden können.
AOLDie globale Internetdienstleistungs- und Medienfirma AOL (auch „AOL“ genannt) ist vor allem bekannt durch ihre Online-Software-Suite.
AppsApps sind kleine Anwendungsprogramme, die eine konkrete Funktion für den Nutzer erfüllen, zum Beispiel Wettervorhersage, Fahrplanauskunft, ein Spiel usw. Oft werden vor allem die Anwendungsprogramme, die auf Smartphones und Tablets oder in sozialen Netzwerken zum Einsatz kommen, als Apps bezeichnet. Das ist aber nicht ganz korrekt, da es auch für den heimischen Computer zahlreiche dieser digitalen Begleiter gibt.
Asymmetrisches VerschlüsselungsverfahrenVerschlüsselungsverfahren, das mit verschiedenen Schlüsseln zur Ver- und Entschlüsselung arbeitet. Hierbei ist es möglich, den geheimen Entschlüsselungsschlüssel sicher auf einer Chipkarte zu speichern.
Attachmentsiehe Anhang
AuthentifizierungUnter Authentifizierung versteht man die Feststellung der Identität einer Person, um den Zugang zu technischen Systemen zu kontrollieren. Außerdem wird die Prüfung der Authentizität von elektronischen Dokumenten als Authentifizierung bezeichnet.
AuthentisierungDer Nachweis der Identität.
AuthentizitätEine Nachricht ist authentisch, wenn ihr Ursprung unzweifelhaft ist. Die üblichen E-Mail-Systeme können nicht sicherstellen, dass die Absenderangabe im Kopf der Nachricht dem tatsächlichen Absender entspricht. Durch die Verwendung von digitalen Signaturen und Zertifikaten kann dies aber garantiert werden. Die Signatur einer Nachricht ist fest gekoppelt an den Nachrichteninhalt; jede Veränderung daran würde daher bemerkt werden.
Automatische UpdatesBedeutet, dass das Computer-Betriebssystem bereits vorhandene Software automatisch aktualisiert. Individuelle Einstellungen für diese Funktion sind möglich, in erster Linie wann der PC nach neuen Updates Ausschau halten und ob er sie nur herunterladen, nicht aber automatisch installieren soll.
AutorenwerkzeugAls Autorenwerkzeug bezeichnet man ein Softwarepaket, mit dessen Hilfe Entwickler Inhalte erstellen und sie Endbenutzern zur Verfügung stellen. Solche Tools werden im Allgemeinen zur Erstellung von e-Learning Modulen eingesetzt.


Verfasst von
Sie ist Jugendschutzbeauftragte von T-Mobile und verantwortet den gesamten Kids Blog.

Kommentare sind geschlossen.