Unterrichtsidee: Denken wie Leonardo da Vinci

28. Juni 2015 /
Leonardo da Vinci gilt als eines der bedeutendsten Universalgenies aller Zeiten. Er war Maler, Bildhauer, Astronom, Ingenieur, Architekt, Philosoph, Erfinder und Forscher – und in allen Bereichen hinterließ er der Nachwelt überragende und einzigartige Erkenntnisse und Werke. Welche Fragen führten Leonardo da Vinci zu seinen Einsichten und Lösungen?

Die Schülerinnen und Schüler lernen Leonardo da Vinci als fragenden Forscher kennen und eignen sich die Grundlagen von Fragetechniken an, mit denen sie Probleme gezielt erfassen und lösen können. Am Beispiel des Formationsflugs der Vögel üben sie die Anwendung dieser Fragetechniken, um dieses Phänomen selbstständig zu erforschen. Ihre Arbeitsergebnisse und den Prozess der Problemlösung halten die Schülerinnen und Schüler in einer PowerPoint-Präsentation fest.

Weitere Informationen, der Einsatz der Kompetenzen und der Projektverlauf zu „Denken wie Leonardo da Vinci“ finden sich auf der Webseite www.teachtoday.de.

 

Deutsch | Biologie | Kunst | Klasse 6 bis 9 | 90 Min.
Fragetechniken gezielt einsetzen
Verfasst von
Sie ist Jugendschutzbeauftragte von T-Mobile und verantwortet den gesamten Kids Blog.

Kommentare sind geschlossen.