Wie macht man Kinder mit dem Internet vertraut?

13. Oktober 2017 /

Das Begleithandbuch zum ISPA Kinderbuch „Der Online-Zoo“ unterstützt Erwachsene bei der Vermittlung von digitalen Kompetenzen.

Das vor zwei Jahren erschienene Bilderbuch „Der Online-Zoo“ der ISPA war Vorreiter in der spielerischen Heranführung von Kindern im Vor- und Volksschulalter an das Internet. Jetzt hat der Dachverband der Internetwirtschaft ein medienpädagogisches Begleithandbuch für deren erwachsene Bezugspersonen herausgegeben. In diesem geht es um die Hintergründe der Geschichten im Kinderbuch, um die Bildung bzw. Stärkung von Medienkompetenz bei jungen Menschen und um konkrete Tipps für den digitalen Alltag.

Der kompetente Umgang mit modernen Kommunikationstechnologien stellt Kinder oft vor Herausforderungen, bei denen sie – besonders in jungen Jahren – Hilfestellung benötigen. Eine wertvolle Unterstützung dabei bietet das mittlerweile in mehrere Sprachen übersetzte ISPA Kinderbuch „Der Online-Zoo“, in dem die Zoodirektorin Elsa ihren Tieren bei deren ersten Schritten in die Online-Welt mit Rat und Tat zur Seite steht. Das Buch wurde von den kleinen Leserinnen und Lesern begeistert aufgenommen, über 5.000 Exemplare davon werden bereits in Kindergärten, Schulen und zu Hause zur Medienbildung der jüngsten Generation genutzt.

Dass Erwachsene manchmal keine Antwort parat hatten, wenn sie beim Vorlesen mit Fragen wie „Warum soll der Pinguin kein Foto in der Badehose an die anderen Tiere im Zoo verschicken?“ konfrontiert wurden, zeigte für ISPA Generalsekretär Maximilian Schubert auch den Bedarf auf: „Wir waren begeistert, wie gut das Bilderbuch von den Kindern angenommen wurde. Aber es hat uns doch – vor allem positiv – überrascht, wie viele Eltern sich weiterführende Informationen zu den im Buch behandelten Themen wie Cybermobbing und Sexting gewünscht haben.“

Im Rahmen der Projektmitarbeit bei Saferinternet.at hat die ISPA daher ein pädagogisches Begleithandbuch herausgebracht, das die Hintergründe der einzelnen Geschichten erklärt. Darüber hinaus informiert es ausführlich über Maßnahmen zur Stärkung von Medienkompetenz bei jungen Menschen, bietet aber auch konkrete Tipps für den Alltag zu Hause, im Kindergarten und in der Schule. Zahlreiche Verweise auf weiterführende Informationen rund um das Thema Medienbildung sowie Beratungsstellen und Fördereinrichtungen machen das Begleithandbuch zu einem handlichen und praktischen Nachschlagewerk: für Eltern, ältere Geschwister, Pädagoginnen und Pädagogen und alle anderen Bezugspersonen, die Kinder bei deren ersten digitalen Erkundungen begleiten möchten. „Es geht hier nicht um die Benutzung von Geräten, sondern ganz wesentlich um die Stärkung des Selbstbewusstseins der jungen Nutzerinnen und Nutzer, den kritischen Umgang mit Informationen und Quellen, das Bewusstsein für ein höfliches und respektvolles Miteinander im Netz sowie nicht zuletzt um einen verantwortungsvollen Umgang mit eigenen Daten“, erläutert Schubert.

Das Begleithandbuch steht auf der ISPA Webseite zum Download zur Verfügung und kann bei Bedarf – solange der Vorrat reicht – auch als kostenloses Druckexemplar bestellt werden: www.ispa.at/begleithandbuch

Verfasst von
Sie ist Jugendschutzbeauftragte von T-Mobile und verantwortet den gesamten Kids Blog.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.