Nester in Klimts Tree of Life. Wir erwarten Sie am 6.10. im MAK.

05. Oktober 2018 /

Am 6. Oktober 2018 ist es soweit – kreative Schulen füllen die „Nester“ (Sreens) in Klimts TREE OF LIFE im MAK, dem Museum für Angewandte Kunst in Wien. Connected-Kids hat 16 Schulen für eine Performance anlässlich der „Langen Nacht der Museen“ zu Klimt interessieren können.

Der TREE of LIFE

Der TREE OF LIFE ist eine Installation im Rahmen der Kooperation von Connected Kids mit dem MAK, präsentiert vom Atelier 37.2.

Kids aus sechszehn Schulen ließen sich heuer in Kooperation mit Connected Kids, einer T-Mobile-Initiative zur Nutzung digitaler Medien im Schulalltag, von Klimts Farben und Formen inspirieren und kreierten ihre Arbeiten, ausgehend von hochaufgelöstem digitalen Bildmaterial des originalen Meisterwerks Erwartung und Erfüllung.

Tree of Life Das Pariser Künstlerduo Atelier 37.2 gestaltete

eigens für die Präsentation der SchülerInnenarbeiten die Installation Tree of Life – frei nach Gustav Klimts Lebensbaum, in dessen „Nestern“ oder „Baumstümpfen“ die jungen MeisterInnen der Schulklassen auf Screens zu sehen sein werden. Die MAK-BesucherInnen sind eingeladen, sie zu entdecken. Gleichermaßen umfasst die Installation die Säulenarchitektur des MAK und schafft so nicht nur eine formale Verbindung zwischen Architektur und Kunst.

Tree of Life   Tree of Life   Tree of Life  KMSI 1220, Konstanziagass 50, Klassen 2c, 2d (Gerit Brunner)

Der Prozess vom Ausgangsbild hin zum Pixelbild (via Pixel-Stitch), dem gemalten Pixelwandbild.

Die Arbeiten der Schulklassen (vor der 1. Klasse Volksschule über die KMS bis zur Modeschule Siebeneichengasse) sind analoge und digitale Auseinandersetzungen mit Gustav Klimt. Es ist unglaublich, auf welche Kreativität und welchen Ideenreichtum wir bei dieser Performance zurückgreifen können. Mit Papier, Farbe, Stifte, Pinsel, Filz, Metall, Kunststoffe, Spannrahmen, Staffeleien, Tablet, Smartphones, PC u.a. machten sich die Kids auf den Weg, Klimt „nachzuspüren“. Ihre Produkte sind alle digitalisiert worden und werden als „Nester“ in dem Tree of Life auf Screens zu sehen sein.

Das Projekt, das so großen Anklang findet, soll aber nicht nur am Tag der „Langen Nacht der Museen“ zu sehen sein. Alle Arbeiten werden in der Folge auf dem Blog Connected Kids zu sehen sein. Stolz können die Kids dies ihren Eltern, Großeltern und Freunde zeigen. Und was haben sie dabei gelernt? Neues erfahren? Ist ihnen Klimt näher geworden oder war dieses Projekt vielleicht sogar die erste Begegnung mit diesem großen Künstler? Antworten darauf finden sich in den Videos im Tree of Life.

Einen kleinen Vorgeschmack – wie so ein „Nest im Tree of Life“ aussehen wird – soll dieses Video zeigen „Minecraft trifft Klimt“, eine Produktion der KMS 1210, Kinzerplatz 9, 2. Klasse.

Die SchülerInnen, Pädagoginnen und Eltern freuen sich auf Ihren Besuch am 6.10.2018, von 18:00 – 01:00 im MAK. Vielleicht ergattern Sie einen jungen Künstler, eine junge Künstlerin, der/die Ihnen erzählt, wie das Video entstanden ist und welche Freude sie beim Produzieren, aber auch beim Digitalisieren hatten.

 

Details:

 

 

Verfasst von
Paul Kral ist Projektleiter von Connected Kids und ist maßgeblich am Erfolg der T-Mobile-Initiative beteiligt.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

2 Kommentare