Die Erde mit Apps und iBook erkunden

05. Februar 2016 /

tablet-vulkanGroße Naturereignisse verändern ständig unsere Erde. Apps wie Die Erde, Dynamic Plates sowie das iBook Die bewegte Erde sind Tools mit denen Erdbeben, Vulkanausbrüche, Plattenbewegungen sowie Erosionen simuliert werden können. So werden Naturgewalten lebendig und anschaulich. Man hat den eigenen Forschungs- und Lernprozess buchstäblich in eigenen Händen.

Die Erde
Die Erde ist eine App von Tinybop, die Kinder, Eltern und Lehrer begeistert. Es können die geologischen Kräfte untersucht und beobachtet werden. Entlang einer Zeitleiste werden die Veränderungen der Erde vom kochend heißen Gestein vor 4,5 Milliarden Jahren bis heute simuliert. Was passiert im mittelozeanischen Rücken? Kann ein Hotspot Vulkan solange gezoomt werden bis eine Insel entsteht? Die App kann die Erde auf drei verschiedene Arten beben lassen. Auch Wind, Wasser und Eis bearbeiten die Erdoberfläche. Ein Flusslauf kann gewischt werden bis er mäandriert.

Das Handbuch zur App ist eine gute Grundlage zum Auffinden der einzelnen Ereignisse. Fachbegriffe werden erklärt Fragen für weiterführende Überlegungen gestellt. Die Erde bietet einen ansprechenden Einstieg für junge Erdforscher im Grundschulalter. Erwachsene können die für ihre Kinder passenden Sprachen in den Einstellungen wählen. Das Handbuch steht in 6 Sprachen sowohl in der App als auch als PDF zum Download.

Die Erde ist für iPhone, iPad und iPod touch ab iOS 7.0 erhältlich und kostet € 2,99.

Dynamic Plates
Dynamic Plates ist eine didaktisch interaktive App von Vincenzo Pancucci, einem Lehrer an einer höheren Schule in Mailand.

Mittels 7 interaktiver Animationen können die Erdplatten auf unterschiedliche Arten verschoben und Veränderungen im Laufe der Erdgeschichte beobachtet werden. Vulkanausbrüche, Erdbeben, Tsunamis, die Bildung von Gebirgsketten, die Entstehung von Rift Valleys, die Geburt von Ozeanen, Verwerfungen und Hot Spots lassen sich  animieren und die theoretischen Grundlagen erarbeitet werden. Jede Animation wird durch eine Photo Gallery ergänzt. Sie enthält Karten, Fotos und Texte, die die Auswirkungen solcher Naturereignisse veranschaulichen.

Die Theorie der Kontinentalverschiebung nach Wegener wird verständlich erklärt und durch neuere Hypothesen ergänzt. Es findet sich ebenso ein Abschnitt zum fossilen Magnetismus. Wer schon fit ist, kann seine Kenntnisse mittels Auswahlantworten testen.

Dynamic Plates kann in 4 Sprachen – Deutsch, Englisch, Italienisch und Französisch – bearbeitet werden und eignet sich für Jugendliche ab 13 Jahren.

Dynamic Plates ist sowohl im Apple Store als auch bei Google Play für € 1,99 erhältlich.

Die bewegte Erde
Das iBook Die bewegte Erde enthält viele multimediale Elemente und Übungen. Es deckt die Inhalte der Fächer Geografie sowie Biologie und Umweltkunde ab und kann dort eingesetzt werden. Es wurde im Rahmen einer Lehrveranstaltung an der Hochschule für Medien in Stuttgart 2012 als Beispiel für ein Schulbuch der Zukunft erstellt. Die Texte sind ähnlich einem Schulbuch leicht verständlich und gut strukturiert.

In 5 Kapiteln wird über den Schalenbau der Erde, die Kontinentalverschiebung, die Plattengrenzen und den Wilson-Zyklus, Erdbeben und Vulkanismus, bzw. Hot Spots informiert. Markiert man einen Begriff, kann eine Definition in einem Wörterbuch angezeigt oder eine eigene Notiz erstellt werden. So lässt sich das iBook individualisieren. Jedes Kapitel wird mit Fragen zum Inhalt abgeschlossen.

Weitere Links im Anhang führen zu YouTube Videos, Wikipedia Einträgen oder Google Maps. Ein Glossar erklärt Fachbegriffe und Definitionen.

Die Bewegte Erde wird gratis als Themenbuch für die gymnasiale Mittelstufe im iTunes Store zum Download angeboten.

 

Gastbeitrag von Petra Haller

Verfasst von

Kommentare sind geschlossen.