In 5 schnellen Schritten zur online Klassen-Zeitung

06. November 2015 /

Klassen-ZeitungEine online Klassen-Zeitung ist kostenlos und in der Erstellung relativ wenig Aufwand. Damit können Inhalte zu einem Thema gemeinsam gesammelt und geteilt werden. Im Unterschied zu sozialen Netzwerken wie Facebook sind alle Inhalte ohne Anmeldung für jeden sichtbar und nicht direkt mit dem Account der Lehrer verbunden.

Beispiele für den Einsatz von online Zeitungen in der Schule:

  • als Pinnboard für aktuelle Themen aus einem Schulfach
  • als Klassen-Zeitung, z.B. um die besten Beiträge aus ePortfolios zu präsentieren
  • als online Zeitung für die ganze Schule

Vorteile der online Klassen-Zeitung

  • die Schüler und Lehrer können gemeinsam Beiträge sammeln
  • Beiträge die auf mehreren Websiten veröffentlicht sind und die die Schule betreffen werden gemeinsam dargestellt
  • die Beiträge von Lehrern und Schülern werden besser nach Außen sichtbar
  • alle gesammelten Beiträge können einfach in sozialen Netzwerken geteilt werden

Um eine online Klassen-Zeitung anzulegen braucht es nur fünf einfache Schritte.

1. Ziel und Thema der online Klassen-Zeitung festlegen

Am Beginn des online Zeitungs-Projektes sollte ein klar abgegrenztes Thema sowie ein Ziel stehen. Beispielsweise gemeinsam mit den Kindern Artikel für den Sachunterricht sammeln um aktuelle Themen in den Unterricht miteinzubeziehen.

2. Werkzeug für die online Klassen-Zeitung auswählen

Es stehen eine Reihe von verschiedenen Tools zur Verfügung die einfach zu bedienen sind und auch über Apps für Smartphones und Tablets verfügbar. Besonders verbreitet sind Flipboard und Scoop.it.

Flipboard
Flipboard verschmilzt die Beiträge von Facebook- und Twitter-Freunden, Artikel von Blogs und Internetseiten zu einem persönlichen Magazin das individuell Informationen “filtert”. Die Benutzer können auch eigene öffentlich zugängliche Magazine erstellen. Das Tool ist im Web sowie für Android und Apple verfügbar.

Flipboard wird im Video: Flipboard das soziale Nachrichten App – Review/Empfehlung iPhone iPad vorgestellt.

Scoop.it
Scoop.it ist eine Art von Online-Zeitung oder Timeline. Die Inhalte stammen jedoch nicht aus Twitter- oder Facebook-Links sondern werden von jedem Nutzer selbst zusammengestellt. Auf eigenen Themen-Seiten können Beiträge gesammelt und weiter gegeben werden. Das Tool ist im Web und als App für Tablets und Smartphones verfügbar.

Scoop.it wird im Video: Scoop.It Tutorial vorgestellt.

3. Konto anlegen

Im ausgewählten Tool kann der Lehrende einen Account anlegen. Bei den genannten Tool-Beispielen besteht die Möglichkeit eine eigene “Seite” oder “Magazin” zu einem Thema mit eigener Internetadresse anzulegen. Diese Seite kann dann als online Klassen-Zeitung genutzt werden.

4. Inhalte für die online Klassen-Zeitung sammeln

Alle Artikel aus Online-Zeitungen aber auch Webseiten und eigene Blogbeiträge können von den Lehrern und Schülern in die online Klassen-Zeitung gepinnt werden. So können alle zum Entstehen der online Klassen-Zeitung beitragen.

5. Inhalte der online Klassen-Zeitung teilen

Damit die online Klassen-Zeitung und deren Inhalte bekannt werden ist es sinnvoll die Beiträge in sozialen Netzwerken zu teilen. Nicht nur die Lehrer sonder auch die Schüler können die Beiträge teilen und damit die Inhalte des Unterrichts nach Außen sichtbar machen.

Verfasst von

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.