Einladung zur Veranstaltung „Digitale Schule: Mehr als 0 und 1“

19. Mai 2017 /

Digitale Schule – Tablets und Smartphones, Internet und Google, multimediales und interaktives Lernen, Coding und Robotik – die Digitalisierung stellt die Schule vor grundlegende Herausforderungen.

Wir, das Connected-Kids-digi-Team, freut sich, Sie zur Veranstaltung einladen zu dürfen.

Digitale Schule – Connected Kids lädt ein.
 

Montag, 12. Juni 2017, um 18:00 Uhr, Einlass ab 17:30 Uhr
T-Center, Rennweg 97-99, 1030 Wien

Rückfragen? Projektleiter Paul Kral | e. know@learnandlead.orgwww.connected-kids | http://kids.t-mobile.at/

Wir freuen uns auf Ihr Teilnahme, die jedoch nur MIT Anmeldung möglich ist.

Die Keynote von Beat Döbeli zu „Digitale Schule: Mehr als 0 und 1“

Die Digitalisierung dürfte so einschneidende Veränderungen unserer Gesellschaft zur Folge haben wie die Erfindung der Schrift oder des Buchdrucks und macht auch nicht vor dem Bildungsbereich Halt. Lehrerinnen und Lehrer werden in diesem Leitmedienwechsel vom Buch zum Computer nicht überflüssig – im Gegenteil! Computer und Internet können ihnen richtig eingesetzt helfen, Schülerinnen und Schüler auf eine Welt vorzubereiten, in der alle das Weltwissen in der Hosentasche haben. Was dabei auf Lehrerinnen und Lehrer zukommt, welche Kompetenzen in dieser Informationsgesellschaft wichtiger werden und wie künftig Lehrmittel aussehen könnten, versucht Beat Döbeli Honegger in seinem Referat zu skizzieren.

Prof. Dr. Beat Döbeli, Schweizer Digitalisierungs-Experte, skizziert in seiner Keynote „Schule ist mehr als 0 und 1“ wie die Zukunft der Schule aussehen kann. Seine Expertise zu der Schule in einer digitalisierten Welt ist im Anschluss die Grundlage für eine moderierte Diskussionsrunde mit Frau Bundesministerin Dr. Sonja Hammerschmid (Bildung), Frau Bundesministerin Dr. Sophie Karmasin (Familie und Schulbuch) sowie Eltern und Schülerinnen und Schülern.

Durch den Abend führt Sie Puls4-Moderatorin Manuela Raidl.

Nach der Keynote zeigen bereits zum vierten Mal zeigen die Schülerinnen und Schüler von #ConnectedKids an „Runden Tablet-Tischen“ ihr praktisches Know-how, zum Beispiel bei Coding und Robotik sowie der Vermeidung von Cyber-Mobbing und Spielsucht.

0 Eingangsbereich: Cyber-Mobbing und Spielsucht 

  Karin Cerny, Jutta Majcen

Berufsschule für Bürokaufleute, 1150, Meiselstraße 19

Die Berufsschule für Bürokaufleute ist ÖSTERREICHISCHE SIEGERIN des Wettbewerb „Medien, aber sicher. 2016.“ Die Schüler/innen zeigen auf, wie Cyber-Mobbing und Spielsucht im Klassenzimmer thematisiert werden kann.

Programmablauf an den „Runden Tablet-Tischen“

RTT 1: Robotik und Coding mit Lego WeDo 2.0 

  Petra Tratberger

VS 1220, Markomannenstraße 9

Nach der Bearbeitung des Themas im Rahmen des „Flipped Classroom Konzepts“ begann das Experimentieren mit Lego WeDo 2.0. Die bunten Steine weckten die Neugier und Motivation der SchülerInnen. Mit Hilfe einer einfachen und intuitiven Programmierumgebung erweckten die Kinder ihren Roboter zum Leben. Wir zeigen, wie wir die Bereiche Natur, Biologie, Bildnerische Erziehung, Technik, Informationstechnologie und Programmierung, sowie soziale Kompetenzen in diesem Projekt vereint haben. Digitale Kompetenzen können und müssen im Unterricht von heute fest verankert sein.

RTT 2         Medienperformant – gemeinsam neue Wege gehen!

  Barbara Zuliani, Yvonne Marecek, Julia Steindl

VS Breitenlee, 1220, Schukowitzgasse 89

 

Im Rahmen der Digitalisierungsstrategie „Schule 4.0“ sollen Lehrerinnen und Lehrer neue Medien in einem didaktisch sinnvollen Kontext in ihrem Unterricht einsetzen. Didaktisch sinnvoller Einsatz bedeutet neue Technologien dann einzusetzen, wenn sie einen Mehrwert und eine Bereicherung des Unterrichts erzielen. Dafür braucht es digitale Konzepte. In diesem Beitrag soll anhand konkreter Unterrichtsbeispiele aufgezeigt werden, wie mit Spaß und Freude dieser Herausforderung kompetenzorientiert begegnet werden kann und wie Eltern und Großeltern dieser sozioökonomischen Entwicklung – gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern – positiv begegnen können.

RTT 3         „Hindernisse“ überwinden – mit Hilfe von Coding Apps

Corina Konrad-Lustig, Sabine Rathmayr, Claudia Petz

VS I 1210, Prießnitzgasse 1; Birgit Döbrentey, VS 1170, Kindermanngasse 1

Der Einstieg ins Coding schult nicht nur Problemlösefähigkeiten. Einfache Apps und Tools helfen auch bei Raumorientierungsschwächen.

RTT 4         Titel – Kurzversion Waltzing Atoms Mystery Challenge

  Michaela Dauchner, Maximilian Stabl

FRIEDRICH-ZAWREL-SCHULE, NMS 1030, Hörnesgasse 12

Aus den Kindern 1b der ersten Veranstaltung vor 4 Jahren, wurden die Jugendlichen der 4b. M&M kommen mit ihnen wieder. Diesmal zum Abschluss der gemeinsamen Zeit. Wir präsentieren unseren Videobeitrag zur Waltzing Atoms Mystery Challenge 2017 und geben einen Einblick in unsere Arbeit mit Smartphones und Tablets im Unterricht an unserer Schule.

RTT 5         Spielerisch Programmieren lernen mit BeeBots & Co.

  Walter Fikisz, Josef Buchner

PH Niederösterreich,

Vorgestellt werden Stundenbilder für die Primarstufe, die auf die Vermittlung von Problemlösefähigkeiten und Coding fokussieren. Der spielerische Zugang steht dabei im Mittelpunkt des Unterrichts.

RTT 6_1     Videos zu Coding, Robotik

  Johannes Radax, Thomas Leitgeb, Bianka Thyringer, Bildungsserver PH Burgenland

Alternierend werden 4 Videos gezeigt: Hier ein Vorgeschmack

RTT 6_2     Virtuelle Fortbildung, eLectures, Microlearning u.a.m.

  Stefan Schmid, Virtuelle PH

Gemeinsamer virtueller Lernraum. Die Virtuelle PH unterstützt die Fort- und Weiterbildung aller österreichischen Lehrkräfte und Lehramtstudierenden mit Selbstlernmaterialien und kooperativen Lernangeboten und ermöglicht dadurch den Austausch mit Kolleg/innen im gemeinsamen virtuellen Lernraum – quer über alle Schularten und Bundesländer. Lernangebote der Virtuellen PH:

  • eLectures: Einstündige interaktive Onlinevorträge
  • Kooperative Online-Seminare: Begleitet von einem/einer Online-Trainerin
  • Gamifizierte Microlearning-Angebote. Jederzeit und überall online lernen.

RTT 7         Robotik auf allen Schulstufen

  Christine Wahlmüller- Schiller, Johann Stockinger; OCG –Österreichische Computergesellschaft

Die Österreichische Computer Gesellschaft (OCG) ist ein gemeinnütziger Verein und wurde 1975 zur Förderung der Informatik und IKT (Informations- und Kommunikationstechnologien) gegründet.

0       Kids als fliegende BotschafterInnen

  Ursula Fleischmann, VS 1210, Brünnerstraße 139

Schüler/innen zeigen als „Fliegende BotschafterInnen“ Videos mit Untertitel zum Lernen der (deutschen) Sprache.

0 Abschluss der Veranstaltung

Büffet und Vernetzung. Der Servier-Roboter der Firnberg Schulen für Wirtschaft und Tourismus wird von Robert Schrenk eingeschult und die Teilnehmer/innen bedienen.

Podium Roboter – kleine Schlingel wie wir!

  Marlene Ruiter-Gangol, VS 7000 Oberwart, Schulgasse 4

Kreativität gepaart mit Know-How, der sinnvolle Einsatz von unterschiedlichen digitalen Geräten in ebenso vielen unterschiedlichen Fächern der Volksschule. Die VS Oberwart wird auch das Startvideo zu Coding und Robotik zeigen.

Informationen zum Keynote-Speaker Beat Döbeli

ANMELDELINK: Wir freuen uns auf Sie,  jedoch nur bitte MIT Anmeldung.

Verfasst von
Paul Kral ist Projektleiter von Connected Kids und ist maßgeblich am Erfolg der T-Mobile-Initiative beteiligt.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

2 Kommentare

  • Claus says:

    In der Polytechnischen Schule im 18.Bezirk verwenden wir Lernboards von Raspbotics. Programmieranfänger beginnen mit Scratch – Fortgeschrittene programmieren die gleichen Boards in C bzw. Python. Mit Joystick, Tastern, Leuchtdioden und einer Vielzahl an Sensoren macht das Erlernen einer Programmiersprache für Kinder und Jugendliche Spaß und gibt auch noch Einblicke in die Welt der Elektronik und Technik. Durch den Einsatz des Raspberry PIs ist dieses System nicht nur kostengünstig sondern ist ebenfalls Grundlage für zahlreiche kreative Projekte.